Rezepte Kochen & Backen
Italienische Rezepte & Tipps
 
  Aal In Tomatensoße Rezept
  Acquacotta Suppe Rezept
  Amaretti Plätzchen Rezept
  Amaretti Torte Rezept
  Amaretto Creme Emilia
  Amaretto Karamellparfait
  Amaretto Zabaglione
  Ananas Tiramisu Rezept
  Antipasti Teller Rezept
  Antipasti Tomaten Mozzarella
  Antipasti Vom Blech Rezept
  Antipasti Zucchini Süß Sauer
  Apfelstrudel Mit Vanillesauce
  Apulische Teigtäschen Rezept
  Apulisches Weißbrot Backen
  Aqua Sale Suppe Rezept
  Artischocken Crostini Rezept
  Artischocken Mit Vinaigrette
  Artischocken Römische Art
  Artischockeneintopf Rezept
  Artischockenpfanne Rezept
  Auberginen In Tomatensoße
  Auberginen Paprikasalat
  Auberginen Rollen Schinken
  Auberginen Sizilianisch
  Auberginenröllchen Rezept
  Bagna Cauda Con Vedura
  Bagna Caoda Rezept
  Bandnudeln Mit Mascarpone
  Bandnudeln Mit Rotem Pesto
  Bandnudeln Mit Spinat
  Bandnudeln Mit Tomaten
  Bandnudeln Mit Trüffelsauce
  Bandnudeln Mit Walnußsauce
  Barolo Schmorbraten Rezept
  Battuto Suppe Rezept
  Batsoa Aus dem Piemont
  Basilikum Risotto Mit Lachs
  Basilikumschaumsuppe
  Basilikumsuppe Mit Parmesan
  Bensone Aus der Emilia
  Bianconeve Dessert Rezept
  Bigne Di Pesci Misti
  Biscotti Plätzchen Rezept
  Bistecca Alla Fiorentina
  Bistecca Alla Pizziaola
  Bucatini Pilze & Thunfisch
  Blumenkohl & Brokkoli
  Blumenkohl Mit Zitronensoße
  Bollito Misto Mit Grüner Sauce
  Bonet Pudding Piemontese
  Brasato Al Barolo Rezept
  Brasato Aus Tirol Rezept
  Brasato Risotto & Steinpilze
  Bratapfelparfait & Schokosoße
  Bratkartoffeln Italienische Art
  Bratkartoffeln Mit Anchovis
  Breite Nudeln Mit Wildsauce
  Brombeer Tiramisu Rezept
  Bruschetta Con Pecorino
  Bruschetta Gusto Rezept
  Bruschetta Mit Auberginen
  Bruschetta Mit Braten Rezept
  Bruschetta Mit Drei Pasten
  Bruschetta Mit Knoblauch
  Bruschetta Mit Sardellen
  Bruschetta Mit Tomaten
 
  Italienische Rezepte 001 - 009
  Italienische Rezepte 010 - 018
  Italienische Rezepte 019 - 027
  Italienische Rezepte 028 - 036
  Italienische Rezepte 037 - 045
  Italienische Rezepte 046 - 054
  Italienische Rezepte 055 - 063
  Italienische Rezepte 064 - 072
  Italienische Rezepte 073 - 081
  Italienische Rezepte 082 - 090
  Italienische Rezepte 091 - 099
  Italienische Rezepte 100 - 108
  Italienische Rezepte 109 - 117
  Italienische Rezepte 118 - 126
  Italienische Rezepte 127 - 135
 
 
 
 
 

Italienische Rezepte kostenlos ausdrucken Leckere, Schnelle, Leichte & Einfache Kochrezepte. Die Besten Rezepte Tipps zum Kochen, Braten, Grillen & Backen wie zu Omas Zeiten gratis Online Downloaden.

 
   

Als italienische Küche wird die Gesamtheit der spezifisch italienischen Gerichte bezeichnet. Die italienische Küche besteht aus einer Vielzahl von Regionalküchen und bedingt durch die geographische Lage und lange Kochtradition kann sie auf eine Vielzahl von Zutaten und Italienischen Spezialitäten zurückgreifen. Historisch gesehen unterscheidet man vor allem zwischen der Cucina alto borghese (womit die exklusive Kochtradition der höheren Stände seit der Renaissance bezeichnet wird) sowie der Cucina povera (der regionalen bäuerlichen und städtischen Küche). International bekannte Produkte sind zum Beispiel italienisches Olivenöl, diverse Käsesorten (zum Beispiel Parmesan, Mozzarella, Gorgonzola), Wurst und Fleischerzeugnisse (wie Mortadella, Salami, San Daniele Schinken, Parmaschinken) und natürlich, Spagetti Pasta und Pizza. Durch die

klimatischen Verhältnisse ist In Italien üblicherweise, wie in vielen anderen südlichen Ländern auch, das Abendessen die Hauptmahlzeit. Die besteht sehr oft aus einer Vorspeise / Antipasto, zwei Hauptgängen und der Nachspeise. Frische, hochwertige Nahrungsmittel bilden den Kern der italienischen Küche, und es erscheint wie eine göttliche Fügung, dass das Land solch eine Fülle an natürlichen Schätzen zu bieten hat. Auf den belebten Märkten der großen und kleinen Städte, auf denen die Köche des Landes täglich ihre Einkäufe tätigen, lassen die großartigen Auslagen der Nahrungsmittel ein Bild entstehen, das wahrlich sehenswert ist. Die Umgebung ist für Italiens Köche immer eine Quelle der Inspiration gewesen. Die besondere Geographie des Landes mit seinen Bergen, dem Meer, den fruchtbaren Flusstälern und trockenen Gebieten hatte verschiedenartige Entwicklungen von Speisen zur Folge, die so außergewöhnlich sind wie die Landschaft selbst. Im Norden sorgen aus den Alpen kommende eiskalte Flüsse für saftige Wiesen, auf denen Rinder weiden, die fette Milch und zartes Fleisch liefern.

 

Über Kanäle wird das Flusswasser zu ausgedehnten Reisfeldern geleitet, und auch Korn, Obst und Gemüse gedeihen hier üppig. An malerischen Seen und der wunderschönen nördlichen Adria holen die Fischer volle Netze ein, und an der Riviera verbreitet die vom Meer kommende Brise den Duft aromatischer Kräuter. In den trockenen Regionen, in der Mitte und im Süden des Landes, wachsen in den grünen Ausläufern der Apenninen Olivenhaine, zwischen denen Schafe und Ziegen weiden, während in den Ebenen Durumweizen gedeiht und eine kräftige Sonne sorgt dafür, dass die Hochgeschätzten, einheimischen Obst - und Gemüsesorten ihren Geschmack voll entfalten können. Die Spitze Italiens wie auch Sardinien und Sizilien sind rundum von der Weite des Mittelmeeres umgeben, und überall prägen Wein bewachsene Hänge die Landschaft.

 
 
 
 

Keine andere Zutat der italienischen Küche bringt ein so spezifisches Aroma mit wie Anchovis. Es ist ein außergewöhnliches Aroma, das sich vielseitigen Verwendungen anpasst. Gehackte Anchovis, zum Bratensaft gegeben, verlieren ihre eigene Identität, verstärken aber der Geschmack des Fleiches. Werden Anchovis jedoch in der Vordergrund gestellt, wie zum Beispiel in einer Pastasauce oder zu geschmolzener Mozzarella, so übernehmen sie das uneingeschränkte Kommando über die Geschmacksnerven. Anchovis sind unerlässlich in der "Bagna caoda", dem Piemonteser Dip für rohes Gemüse, und in verschiedenen Varianten der "Salsa verde", der pikanten grünen Sauce, die zu gekochtem Fleisch oder Fisch serviert werden.

 

Typisch Italienisches: Balsamico Tradizionale ist der König unter den Essigen! Seine Herstellung unterscheidet sich grundsätzlich von der konventionellen Essigproduktion. Er durchläuft einen Säureprozess und ist sachgemäß richtig als Essig zu bezeichnen. Alles beginnt mit dem Most der weißen Trebbiano-Traube. Die Trauben werden gepresst und der Most stundenlang bei 80 °C eingekocht. Der konzentrierte Most wird in Holzfässer gefüllt. Er lagert dann für mindestens 12 Jahre auf luftigen Dachböden, da er die Temperaturschwankungen von Tag und Nacht und der Jahreszeiten benötigt, um gut reifen zu können. Während dieser Zeit wird der Most auf immer kleinere Fässer von unterschiedlichen Holzarten (Eiche, Esche, Kastanie, Kirsche und Maulbeerbaum) umgefüllt.

 

Nach der Mindestreifezeit von 12 Jahren bleiben von ursprünglich 100 kg Trauben 2,5-5 Liter dickflüssiger, süsser Essig, der "Aceto Balsamico Tradizionale" übrig. Dieser "Echte" kommt aus den Provinzen Modena, mit der Abkürzung ABTM auf dem Etikett Reggio Emilia. Die Zugabe von Farb-, Zusatz- und Konservierungsstoffen ist verboten. Aceto Balsamico Tradizionale wird in 0,1 l Fläschchen abgefüllt und ist mit einer Kontrollnummer und einem Siegel der Prüfungskommission von Modena versehen. Im Handel werden verschiedene Aceto Balsamico angeboten, die aber nicht mit dem Aceto Balsamico Tradizionale zu verwechseln sind. Hierbei handelt es sich um preiswerte Alternativen wie: Aceto Balsamico, Weisser Balsamico und Condimento Balsamico.

 
 
 
 

Jeder Geschmack oder Anspruch können mit typischen regionalen Italienischen Produkten befriedigt werden: von den Aperitiven über die vielerlei Antipasti bis hin zu den kräftigen und schmackhaften ersten Gängen und Hauptgerichten, die von vielfältigen Beilagen bereichert und von den schmackhaften Käse begleitet werden. Auf sie folgen schließlich Desserts der fantasiereichen Konditorkunst.

 

Charakteristische Merkmale dieser Küche sind grundsätzlich einmal die beträchtliche Verwendung von Butter und Speck, der Verzehr von rohem Gemüse, die Verwendung des sanato (das Fleisch des wenige Monate alten, ausschließlich mit Milch ernährten Kalbs; man findet dieses Fleisch nur im Piemont und im Aostatal), die Käsevielfalt, die ziemlich große Verwendung von Trüffeln und die sorgfältige Verwendung von Knoblauch, die die nunmehr berühmte bagna cauda hervorgebracht hat, die nie aus dem piemontesischen Gebiet heraus gekommen ist.

 

Die Bauerngärten in Italien liefern nicht nur Gemüse und Kräuter wie Rosmarin, Salbei und Basilikum, sondern auch Hülsenfrüchte (Bohnen, Kichererbsen), die als Beilagen und in herzhaften Suppen Verwendung finden.

 

Und jetzt noch ein paar weise Worte zur Pizza:  Es sei einfach unsäglich, was die Menschen alles auf die Pizza schmeißen, beschwert sich Antonio Pace, der Präsident der Vereinigung zum Schutz der wahren Pizza, "Pizza verace neapolitana": "Die Pizza ist wie das Rad. Sie ist bereits die Krone der Schöpfung und einfach perfekt, da muss man nicht weiter herumexperimentieren!" Ihm geben wir insoweit Recht, als es klassische Regeln für den Belag gibt, die nicht zu verbessern sind. Grundlage ist in jedem Fall: Die Pizzaiola. Aber die Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden. So sollte man auch etwas ausprobieren damit man sein persönliches Pizza Rezept nach eigenem Geschmack kreieren kann.

 
   
 
 
 
                      
 
 
 
Kostenlose Pizza Rezepte zum Selber Machen & Nachkochen ausdrucken gratis Online Downloaden
 
 
 
www.rezepte25.de
 
 
Rezepte Kochen & Backen
Italienische Rezepte & Tipps
  
  Bukatini All Amatriciana
  Cannelloni Hack Käse Füllung
  Cannelloni Mit Hackfleisch
  Cassata Eis Rezept
  Cassata Eistorte Rezept
  Cassata Marroni Rezept
  Cassata Siziliana Rezept
  Champignons Mit Schinken
  Ciabatta Mit Kräuter Rezept
  Crepes Mit Pilzfüllung
  Crostini Mit Pilzen Rezept
  Erdbeercreme Mit Mascarpone
  Fleischtopf Mit Gorgonzola
  Filet Gulasch Mit Nudeln
  Frischkäseflan Mit Erdbeeren
  Fritelle Delle Erbe Rezept
  Frühlingssoße Battudo
  Gebackene Austern Paniert
  Gebackene Creme Venetien
  Gebratenes Milchlamm
  Gefüllte Nudelteigtaschen
  Gefüllte Reisbällchen Sizilien
  Gegrillter Aal Rezept
  Gemüse Antipasti Rezept
  Geschmortes Lamm Rezept 1
  Geschmortes Lamm Rezept 2
  Hummer Mit Wein Rezept
  Italienische Antipasti Ciabatta
  Italienische Bohnensuppe
  Italienische Bolognese
  Italienischer Kartoffelsalat 1
  Italienischer Kartoffelsalat 2
  Italienischer Kartoffelsalat 3
  Italienischer Kartoffelsalat 4
  Italienischer Kartoffelsalat 5
  Italienischer Schinkenbraten
  Kastanienkuchen Rezept
  Klassische Bruschetta Rezept
  Klassische Italienische Antip.
  Lachs Baba Rezept
  Lammbraten Agnello
  Lammbraten Abbacchio
  Mandelmakronen Rezept
  Milchlamm Römische Art
  Minestrone Alla Milanese
  Nudelsalat Alla Toskana
  Omas Rinderbraten Italienisch
  Original Italienische Bruschetta
  Panna Cotta Mit Karamell
  Panna Cotta Mit Kompott
  Paprika Platte Rezept
  Pasta Puttaneseca Rezept
  Penne Al Tonno Rezept
  Pilzcroutons Mit Ei Rezept
  Pizza Capricciosa Rezept
  Polenta Mit Tomatensugo
  Räucherlachs Crostini
  Rinderbraten Großmutters Art
  Rinderbraten Italienische Art
  Rinderbraten Rezept Italienisch
  Sardellen In Kräutersoße
  Schweinefleisch Mit Fettuccine
  Spaghetti Carbonara Rezept
  Spaghetti Eintopf Rezept
  Spinatsuppe Mit Ei Rezept
  Thunfisch Auf Rotweinrisotto
  Tomaten Bohnen Ragout
  Überbackener Spargel
 
  Italienische Rezepte 001 - 135
  Italienische Rezepte 136 - 270
 
  Grillrezepte & Tipps
  Lasagne Rezepte & Tipps
  Nudelrezepte & Tipps
  Omas Rezepte & Tipps
  Pizza Rezepte & Tipps